• „Old“ Angus kehrt zurück

    Suchhundezentrum Hessen Süd:

    Am 17.4.15 bekam ich von Tina G. aus Langen den Anruf der mein Herz berührte. Angus, ein 15 Jahre alter Jack Russel war seit 2 Tagen verschwunden. Er war um 21:00 auf der Abendrunde im Wald plötzlich nicht mehr hinter der Familie, sprich 2 Personen und 2 weiteren Hunden, gewesen. Trotz Leuchthalsband gab es keine Spur. Armer alter Mann !

    Eigentlich sprach Alles gegen eine Suche, denn er war schon vorher 2 Tage, auch mit Hund, gesucht worden und durch die 2 anderen Hunde im Haushalt, darunter seine Schwester, gab es eigentlich keinen individuellen Geruchsartikel für meinen Suchhund Lyra. Aber es war ein alter Hund und dazu ein Jack Russel, die ich sehr liebe und darum gab es keine Frage ob wir suchen kommen. Vor Ort zog Lyra auf ihrer Suche einen schönen Bogen so dass für mich feststand, dass Angus einen großen Kreis aus dem Gassigehgebiet gezogen hatte um nun wieder in Richtung nach Hause zu gehen, was in seinem Alter dauern kann. Daraufhin lief die komplette Familie in den 2 folgenden Tagen immer wieder die selbe Runde im Wald um ihm den Weg, wie auf einer Geruchsautobahn, nach Hause zu zeigen. Der Besitzer betonte dass er spüren kann, dass Angus noch lebt.

    Und tatsächlich sammelte ihn am 20.4. früh morgens eine Nachbar im Wald ein, wie er genau auf dieser Geruchsautobahn langsam nach Hause trottete.
    Müde, hungrig und verfroren durfte er zu Hause erst einmal richtig
    ausschlafen .

    Good old boy !

    Bericht von Marion Böttler