REDDOG´S

HITCHI hilft!
Im richtigen Leben ist „Hitchi“ Rettungshund und damit Lebensretter. Doch der Bloodhound „Hitchi“ rettet nicht nur Vermisste oder Verunglückte, sondern bringt mit seinen vierbeinigen Kollegen Miss Marple, Wallace, Amy, Eyota, Joy, Heaven, Kojak oder dem Dackel Inspektor Kluftinger als sogenannter red:dog auch neue Lebensqualität in den grauen Alltag traumatisierter Kinder. Die red:dogs, alles Erlebnispädagogikhunde, sind ehrenamtlich im Auftrag unterwegs, neuen Lebensmut zu wecken.

„Abenteuer erleben“ heißt das Motto der red:dogs, die für ihren Job mit den Kindern vom K-9® Suchhundezentrum ausgebildet und von unabhängigen Prüfern des Pro Canem Hundezentrums aus Fürth (Corina Fundel) geprüft wurden. Diese Hunde sind nicht nur perfekte Streichelkameraden, sondern können auch Bootfahren, Abseilen, Hubschrauber fliegen oder sind beim Stand Up Puddeln heiß begehrt, denn nicht nur auf dem Board geben sie Sicherheit, sondern auch beim Ziehen der Kinder durchs Wasser haben alle viel Spaß. Das absolute Highlight sind aber die Suchspiele. Anhand eines Referenzgeruchs können die Personen-Spürhunde Menschenspuren anhand ihres Individualgeruchs verfolgen. Sei es als Hundeführer oder als gesuchte Person – die Kids können in jede Rolle schlüpfen und spannende Abenteuer erleben.

Die red:dogs sollen rausreißen aus dem Alltag, ablenken von Schmerzen und ein gutes Lebensgefühl geben. Und dieses tolle Gefühl sollen die Kinder mitnehmen können in ihren Klinikalltag. Dabei soll auch der „Stoffhitchi“ helfen und an tolle Augenblicke erinnern. Ihn kann man drücken und ihm seine Sorgen mitteilen, aber auch Gefühle wieder abrufen, die man bei den Erlebnistagen hatte.

Die Erlebnispädagogikhunde besuchen außerdem als „Klinikhunde“ die kleinen Patienten vor Ort und bringen mit ihren Suchspielen und dem Eintauchen in die Geruchswelt der Hunde spannende Abwechslung. Doch nicht nur die Hunde sind speziell ausgebildet, sondern auch die Hundeführer haben eine mehrjährige Ausbildung durchlaufen und arbeiten eng mit den Agenturen Eo ipso Konzept und Training GmbH und der Spiel und Sport GmbH und deren Erlebnispädagogen zusammen.

Mit einem gekauften „Hitchi“ (15,95 Euro) fördern Sie die rein ehrenamtlichen Projekte des red:dogs e.V. Beziehbar im K9 Profishop: www.profishop.de

——————————————————————————–
Besuche
red dogs zu Besuch in der Pfennigparade München
Am Donnerstag, den 16.02.2012 waren wir mit den red dogs zu Besuch bei den Kindern und Jugendlichen in der Pfennigparade München.
——————————————————————————–

Events
red dogs und Kinder Rheumahilfe München e.V. im Klettergarten

Am Samstag, den 3.12.2012, fand das erste ehrenamtliche Gemeinschaftsprojekt von den red dogs und der Kinder Rheumahilfe München e.V. in einem Klettergarten statt. 18 K-9® Suchhunde aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, davon fünf red dogs mit einer Spezialausbildung zur Arbeit mit traumatisierten Menschen, arbeiteten mit elf Kindern aus einer Münchner Kinderklinik. Die Kids zwischen 10 und 14 Jahren konnten verschiedene Stationen durchlaufen. Trailen und Abseilen mit den red dogs, sowie Trickdogging mit Carmen Zerrath standen auf dem Programm.

Klettertrainer Christian war begeistert von seinen jungen Gästen. „Es war unglaublich, wie mutig die Kids dank der Hunde waren. Alle waren begeistert dabei, auch in luftiger Höhe.“ Überrascht war auch Ärztin und Vorsitzende der Kinder Rheumahilfe München Dr. Annette Jansson, die die Kinder in der Klinik betreut: „Ich hätte nicht gedacht, dass das alles so möglich sein wird. Das die Kids so offen sind und alles mitmachen, ist etwas Besonderes.“

Doch nicht ausschließlich die Kinder standen im Mittelpunkt – und das war der Grund des Erfolges, sondern vor allem die Hunde. So mussten den red dogs in Teamarbeit die Abseilgeschirre angezogen, ihnen ans Seil geholfen und in luftiger Höhe rübergeseilt werden. Außerdem wurden steile Treppen bewältigt und Tricks mit den Hunden erlernt. Doch besonders spannend fanden die Kids die Arbeit mit den geprüften Suchhunden. Ob als versteckte Person oder als Hundeführer, beide Rollen waren heiß begehrt. Mit einem Geruchsartikel der gesuchten Person machten sich die Kids gemeinsam auf die Suche und folgten dem Personen-Spürhund ans Ziel. Annette Jansson zufrieden: „Das Event war ein voller Erfolg, die Kinder und Eltern sind begeistert. Wir werden zukünftig regelmäßig mit den K-9® Trainern und den red dogs arbeiten.“

Wir danken allen Trainern aus unseren Suchhundezentren Deutschland Süd und Österreich Kitzbühel, sowie den TTT in Ausbildung Corina, Nadja und Wolfgang, die bei dieser Aktion mitgewirkt haben.